Donnerstag, Dezember 29, 2011

Ergebnisse aus unserem Adventskalenderspiel

Wir haben eine Siegerin! Unsere Kursteilnehmerin Susa hat die meisten Rätsel gelöst und 42 Euro Boni gewonnen.
Es folgen Regine Gro... mit 39 Euro Boni und Thomas Holl... und Cornelia Ri... mit je 38 Euro Boni für Online Kurse bei e-Vidia oder auch für Seminare aus der Lernflatrate.
Insgesamt wurden 578 Euro Boni gewonnen von insgesamt 40 Teilnehmern!

Die Lösungen sind jeweils unter den Blogbeiträgen vom 1,. bis 24. Dezember zu sehen.

Die Gewinner erhalten ihre Boni jetzt per Mail und können Sie bis zum 31. Juli 2012 einlösen. Die Boni werden dann einfach mit einer Bestellung verrechnet. Die Boni sind nicht übertragbar!

Samstag, Dezember 24, 2011

Adventskalender Rätsel 24. Dezember - Weihnachtsgedicht!

Es war einmal ein kleiner Weihnachtsmann, der hatte einen Traum: Er wollte Heilpraktiker werden. Doch wie sollte er das anstellen? Am Nordpol gibt es eben nun mal keine Heilpraktikerschulen.  So wandte er sich in seiner Not an das Gesundheitsamt St. Nikolaus im Saarland.
„Guten Tag“, sprach der kleine Weihnachtsmann, „ ich möchte so gerne Heilpraktiker werden, aber ich weiß nicht so recht, wie ich das anstellen soll. So gebet mir doch einen Rat, wie ich meinen großen Wunsch zu realisieren vermag!“
„Hm“, sprach der Amtsarzt, „ das ist eine gute Frage, welche ich nicht so recht zu beantworten wage. So wendet euch doch, das ist sicher deren Bereich, an das Gesundheitsamt in Himmelreich.“
„Himmelreich?“ Der Weihnachtsmann wird auf einmal ganz fahl, „ ob das eine gute Idee ist, das liegt doch im Schwarzwald, gleich neben dem Höllental!“ Drum wandert er nach Engelskirchen auf der Suche nach einem Rat und landet dort bei dem Praelat. Dieser schaut ihn ganz verwundert an, „ das musst du doch wissen, du bist schließlich der kleine Weihnachtmann!“ Das steht doch sogar in der Nordpol-Zeitung, aber ich nenne ihn dir einfach, den Ort der besten Prüfungsvorbereitung: Halleluja, lerne einfach online bei E-Vidia!
Höre dir das Gedicht auf Youtube an:


Der kleine Weihnachtsmann ist begeistert, geht online und beginnt zu lernen. Nach einem Jahr ist’s dann endlich soweit: Annette und Eva sind dafür und so faehrt er nun zum Gesundheitsamt in Himmelthür.
Er ist spaet dran und nach all dem Gehetz kommen jetzt die Fragen zum §6 des Infektionsschutzgesetz.
Der BOTULISMUS ist eine ernste Intoxikation, bei weitem eine heikle Situation. Kann nicht schlucken und nicht mehr richtig sehen, muss ganz schnell in die Klinik gehen.
Die CHOLERA, die trifft die Armen. Bekommen Untertemperatur, Erbrechen, Durchfall und eine starke Exikose – da helfen nur noch Infusion und Antibiose.
CREUTZFELD-JAKOB wird u.a. übertragen durch die  Rinder – hoffentlich bekommen es nicht die Kinder. Ich weiß nicht, vielleicht wird’s irgendwann auch übertragen vom Lamm und das Gehirn löst sich auf wie ein Schwamm.
Bei der DIPHTERIE findet man grau-weiße Pseudomembranen, die Toxine können sich sogar bis ans Herz hin wagen.
Ich kannte mal ‚ne alte Hex‘, die betrieb zu wenig Safer Sex. Da infizierte sie sich mit HEPATITIS B – Mensch, danach tat ihr der Bauch dann weh.
Das blöde HUS wurde 2011 vielen zum Verdruss. Schuld waren hier die aegyptischen Bockshornkleesamen, schaedigten die Niere – Amen.
Verrotzt, verheult, verquollen – mit den MASERN muss man wirklich grollen. Das Exanthem ist grobflaechig und konfluierend – für Mutter und Kind echt enervierend.
Die MENINGITIS ist bei Gott ‚ne ernste Sache, auf dass er gut hierüber wache. Brudzinsky, Kernig und Lasegue weisen differentialdiagnostisch uns den Weg.
Der MILZBRAND befaellt die Haut, die Lunge und des Darmes Wand, da gilt es keine Zeit zu verschenken, das müssen wir sehr stark bedenken.
Das POLIO-Virus kann die Beine laehmen, doch sollte man sich nicht zu schnell graemen, denn 90% haben eine stille Feiung, für den Betroffenen wie eine Befreiung.
Die PEST ist heutzutage relativ selten, kommt eher vor in den armen Welten. Darüber ist man besonders froh – übertragen wird sie vom Rattenfloh.
Die TUBERKULOSE ist die haeufigste Infektionskrankheit der Welt, deshalb kostet sie auch ganz schön viel Geld.90% sind aber nicht verdrossen, denn bei Ihnen bleibt die Tb geschlossen.
„Hab Dank du kleiner Weihnachtsmann, dein Wissen ist wahrlich groß und breit – mit Sicherheit bist du keine Gefahr für die Volksgesundheit. Nun gestattet uns noch eine letzte Frage, damit wir auch Gewissheit haben – wo lernst du denn jetzt weiter deine Therapie?
Der Weihnachtsmann laechelt sie an: „Die Therapie? Da lerne ich weiter mit Akribie. Und wo könnt‘ ich das besser haben?
Halleluja – ich lerne weiter online bei E-Vidia 
Lösungen:
1. HP Prüfung Weihnachtsmann (4 Punkte)

Wähle die 4 (!!!) richtigen Antworten aus:
Nicht ausgewählt Verrotzt, verheult, verquollen – der typische Symptomenkomplex bei Diphterie (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Die Ringelröteln sind meldepflichtig bei VET gemaeß §6 IfSG (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Ausgewählt Botulismus ist eine Intoxikation (Ausgewählt = 1 Punkt, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Ausgewählt Der Weihnachtsmann wohnt am Nordpol (Ausgewählt = 1 Punkt, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Ausgewählt Milzbrand ist meldepflichtig bei VET gemaeß §6 IfSG (Ausgewählt = 1 Punkt, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt HUS ist die Abkürzung für Haemorrhagisch ulnares Syndrom (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Ausgewählt Der Erreger der Pest heisst Yersinia pestis (Ausgewählt = 1 Punkt, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Hepatitis B wird typischerweise über Tröpfcheninfektion übertragen (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)

Freitag, Dezember 23, 2011

Adventskalender Rätsel 23. Dezember - Sehgal Methode

Hier das Quiz vom 23. Dezember 2011:

Interessantes zur Sehgal Methode 
Ab März 2012 bei uns als Live Online Ausbildung über 3 Monate
Die analoge Übersetzung/Umsetzung der Patientenaussagen in entsprechende Geist-/Gemütsrubriken des Repertoriums ist das Herzstück der Sehgal-Methode!

Alle körperlichen Symptome werden negiert! Sie verwischen nur das präzise Bild der vorherrschenden Geist-/Gemütsverfassung des Patien-ten! Für den Verlauf der Heilung dagegen sind die zu heilenden körperlichen Symptome natürlich weiterhin von Bedeutung, sie dienen nur nicht zur Mittelwahl.

Arzneimittelbilder werden negiert, entsprechend spielt der Charakter des Patienten keine oder nur eine sekundäre Rolle! In der Praxis ist es manchmal schwer, zwischen dem aktuellen Gemütszustand und dem Charakter des Patienten zu differenzieren, hier muss dann der Fokus der Betrachtung auf der veränderten Gemütslage seit dem Beginn der Er-krankung liegen, denn sonst haben wir es mit dem Charakter des Patienten zu tun, der primär nicht zu berücksichtigen ist!

Sieh dir jetzt dies Video an - du wirst die heutigen Fragen sicher beantworten können, wenn du genau schaust und du musst auch "nur" die ersten 6 Minuten anzusehen, aber vielleicht interessiert dich das Thema

Ab 11. März 2012 gibt es auch eine Live Online Ausbildung dazu bei uns Siehe hier

- heute gibt es 4 Euro zu gewinnen!

- wenn du es hier nicht siehst - dann klicke hier


Lösungen:
1. Sehgal (2 Punkte)

Welches Mittel wurde im 1. geschilderten Fall gegeben?
Nicht ausgewählt Stramonium (0 Punkte)
Nicht ausgewählt Veratrum album (0 Punkte)
Ausgewählt Arsenicum album (2 Punkte)
Nicht ausgewählt Verbascum (0 Punkte)
Nicht ausgewählt Arsenicum jodatum (0 Punkte)
2. Sehgal (2 Punkte)

Im Video hast du gesehen, dass Rubriken bestimmten Aussagen der Patientin zugeordnet wurden.

Ordne nun selber zu:
Aussage: „Ich brauche dringend Ihre Hilfe!“ passt zu Rubrik: Getragen –Verlangen getragen zu werden - schnell (0.5 Punkte)
Aussage: "Ich zeige mein wahres Gesicht nur im Schlaf" passt zu Rubrik: Enthüllt Geheimnisse – Schlaf, im und Sprechen, Schlaf, im – enthüllt Geheimnisse (0.5 Punkte)
Aussage: „Ich habe schreckliche Angst, dass ich mal irgendwas im Schlaf sage, was ich normalerweise im Wachzustand niemals sagen würde!“ passt zu Rubrik: Verstecken – sich und Qualvolle Angst – nachts (0.5 Punkte)
Aussage: "Eigentlich habe ich ja noch viel mehr Probleme, aber die kann ich Ihnen ja gar nicht alle aufzählen!" passt zu Rubrik: Wahnideen – Ansammlungen von Dingen, Schwärmen, Menschenmengen etc. (0.5 Punkte)

Donnerstag, Dezember 22, 2011

Adventskalender Rätsel - Bachblüten für den Weihnachtsmann


Und hier das Quiz vom 22. Dezember 2011:
Heilig Abend rückt immer naeher und wir freuen uns jetzt schon auf den Besuch des Weihnachtsmannes. Doch der Weihnachtsmann ist momentan nicht so sehr am aktuellen Geschehen interessiert und haengt sehr der Vergangenheit nach. Das macht Knecht Ruprecht wahnsinnig. Dagegen müsst ihr schnell eine Bachblüte finden! Der Weihnachtsmann selbst ist da ganz anderer Meinung – Knecht Ruprecht stresst ihn mit seinem Übereifer.
Rettet Weihnachten und seht euch schnell das kleine Video an, um Bachblüten für den Weihnachtsmann und seinen Gehilfen zu finden!

Ein kleiner Tipp für Bachblüten-Unerfahrene - schau dir die PDF auf dieser Seite an:
https://www.liveonlineschule.de/kursangebot/bach-blueten/

Und nun...
Sieh dir das Video an - wenn du es hier nicht siehst klicke hier

Mittwoch, Dezember 21, 2011

Adventskalender Rätsel 21. Dezember - Welche Infektionskrankheit

Mach mit bei unserem Adventskalenderspiel und gewinne täglich 2 Euro Guthaben für Online Seminare bei e-Vidia . Um teilzunehmen melde dich bei unserem Lernportal ILIAS auf www.e-vidia.com an (die Anmeldung ist kostenlos). Zwischen Weihnachten und Neujahr senden wir dir dann deinen Gutschein über den von dir gewonnenen Bonus.

Und hier das Quiz vom 21. Dezember 2011:

Es geht um eine weltweit weit verbreitete Infektionskrankheit. Du wirst dich wundern, wie viele Menschen (Wirklich viele!) mit dem Erreger schon Kontakt hatten.

Sieh dir jetzt das Video an - wenn du es nicht hier sehen kannst klicke hier




Lösungen:
1. Infektion (1 Punkt)

Welche Erkrankung suchen wir?
Sieh dir dazu das Video an, wenn noch nicht geschehen:
http://youtu.be/1LpPraJ-9eg

Wähle 1 Antwort aus
Nicht ausgewählt Masern (0 Punkte)
Nicht ausgewählt Toxoplasmose (0 Punkte)
Nicht ausgewählt Syphilis (0 Punkte)
Ausgewählt Tuberkulose (1 Punkt)
2. Infektion (1 Punkt)

Welche Aussagen sind richtig?

Sieh dir dazu das Video an, wenn noch nicht geschehen:
http://youtu.be/1LpPraJ-9eg
Ausgewählt Risikogruppen sind Aeltere, Alleinstehende, Auslaender, Alkoholiker (Ausgewählt = 0.25 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt In Deutschland gibt es ca. 500 Erkrankte auf 100.000 Einwohner (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Ausgewählt Entdecker des Erregers war Robert Koch (Ausgewählt = 0.25 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Ausgewählt Die früher empfohlene Impfung hieß BCG (Ausgewählt = 0.25 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Ausgewählt Der Erreger ist möglicherweise das Mycobacterium bovis (Ausgewählt = 0.25 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)

Dienstag, Dezember 20, 2011

Adventskalender Rätsel 20. Dezember - Kleine Tierchen

Mach mit bei unserem Adventskalenderspiel und gewinne täglich 2 Euro Guthaben für Online Seminare bei e-Vidia . Um teilzunehmen melde dich bei unserem Lernportal ILIAS auf www.e-vidia.com an (die Anmeldung ist kostenlos). Zwischen Weihnachten und Neujahr senden wir dir dann deinen Gutschein über den von dir gewonnenen Bonus.

Und hier das Quiz vom 20. Dezember 2011:
Lauter kleine Tierchen laufen bei der Patientin in der Wohnung umher und sie hat furchtbaren Juckreiz.
An was müssen wir denken? Was ist alles zu beachten?


Sieh dir dies Video an - wenn du es nicht hier siehst klicke hier


Lösungen:
1. Fall (1 Punkt)

Juckreiz ist ja eine fiese Sache und deshalb braucht die folgende Patientin dringend eure Hilfe. Doch irgendwas ist ein wenig seltsam an ihrem Verhalten und ihren Aussagen. Ja, und was hat der Weihnachtsmann mit den Kratzspuren zu tun? Schau dir das Video an und hilf deiner armen Kollegin, sie braucht dringend deine Hilfe!
http://youtu.be/O7mVUPDylgw

Welche Verdachtsdiagnose ist wahrscheinlich:
Wähle die richtige Antwort aus
Nicht ausgewählt zu viel Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt (0 Punkte)
Nicht ausgewählt Borderline-Persönlichkeitsstörung (0 Punkte)
Ausgewählt Schizophrenie (1 Punkt)
Nicht ausgewählt Schwere Lebererkrankung (0 Punkte)
Nicht ausgewählt dissoziative Störung (0 Punkte)
2. Fall (1 Punkt)

Schau dir das Video an, (wenn noch nicht geschehen)
http://youtu.be/O7mVUPDylgw

Die Patientin zeigt folgende Symptome:
Ausgewählt akustische Halluzinationen (Ausgewählt = 0.5 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Parathymie (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Ausgewählt Ich-Störungen (Ausgewählt = 0.5 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Stupor (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Pareidolien (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)

Montag, Dezember 19, 2011

Adventskalender Rätsel 19. Dezember - Ejakulation

http://de.wikipedia.org/wiki/Sertoli-Zellen
Mach mit bei unserem Adventskalenderspiel und gewinne täglich 2 Euro Guthaben für Online Seminare bei e-Vidia . Um teilzunehmen melde dich bei unserem Lernportal ILIAS auf www.e-vidia.com an (die Anmeldung ist kostenlos). Zwischen Weihnachten und Neujahr senden wir dir dann deinen Gutschein über den von dir gewonnenen Bonus.

Und hier das Quiz vom 19. Dezember 2011:
Nachdem sich die Spermien unter der Wirkung des Testosterons  (aus den Leydig-Zellen) in den Sertoli-Zellen gebildet haben (lies dazu auch hier) werden sie im Nebenhoden gespeichert.

Im Nebenhoden (Epidymis) reifen sie weiter heran.

Wenn es aus dem Zusammenspiel von Parasympathikus und Sympathikus schließlich zu einem Überwiegen des Sympathikus kommt, kann es zur Ejakulation kommen.

Dann werden die Spermien mit dem Nebenhodensekret über den Samenleiter in Richtung Harnröhre gespült.
Bevor sie dorthin gelangen wird ihnen zunächst aus der Bläschendrüse (auch Samenbläschen) eine Art Energy-Drink verabreicht - Sie erhalten unter anderem Fructose, also Zucker.

Beim Durchtritt durch die Prostata bekommen sie zusätzlich Doping über biogenes Amin, welches sie schneller macht.

Die Cowper-Drüse schüttet in die Harnröhre vor der Ejakulation ein Prä-Ejakulatat aus, welches diese von schädigenden Stoffen freispülen soll, denn die Spermien sind recht empfindlich, vor allem gegen Säure.

Insgesamt wirken die Sekrete aller beteiligten Drüsen neutralisierend auf das saure Scheiden-Milieu.

In dem Sekret der Cowper-Drüse könnten Spermien einer vorigen Ejakulation durchaus in die Vagina und weiter gelangen und zur Befruchtung führen, deshalb ist der Coitus interruptus keine sichere Verhütung.


Lösungen:
1. Geschlechtsorgane (2 Punkte)

Was trifft zu auf die männlichen Geschlechtsorgane und-funktionen?

Wähle die richtigen Antworten aus.
Ausgewählt Die Beweglichkeit der Spermien wird durch das Prostatasekret begünstigt (Ausgewählt = 1 Punkt, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Die Prostata speichert die Spermien (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Die Cowper-Drüse befindet sich im Skrotum (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Im Hoden wird der größte Teil der Spermaflüssigkeit gebildet (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Das Samenbläschen speichert die Spermien (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Ausgewählt Die Prostata bildet einen großen Teil der Spermaflüssigkeit (Ausgewählt = 1 Punkt, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)

Sonntag, Dezember 18, 2011

Adventskalender Rätsel für 17. und 18. Dezember - Rund um Sex...

Das heutige Thema gilt für 2 Quizs und insgesamt können 6 Euro gewonnen werden.

Mach mit bei unserem Adventskalenderspiel und gewinne täglich 2 Euro Guthaben für

Online Seminare bei e-Vidia . Um teilzunehmen melde dich bei unserem Lernportal ILIAS auf www.e-vidia.com an (die Anmeldung ist kostenlos). Zwischen Weihnachten und Neujahr senden wir dir dann deinen Gutschein über den von dir gewonnenen Bonus.

Und hier das Quiz vom 17. und 18. Dezember 2011:
Hier stelle ich dir verschiedene Themen rund um Sexualität vor:

1. Entwicklung
http://kcampbell.bio.umb.edu
Die anatomische Grundlage eines Embryos ist immer weiblich.
Für die Ausbildung der Genitalien gibt es bei allen Embyros sowohl ein sogenanntes Müller- als auch ein Wolf-Gang-System. Zunächst entwickeln sich Gonaden, die bei allen Geschlechtern gleich sind.

Erst nach einigen Wochen differenzieren sich die Hoden, insbesondere unter der Wirkung von TDF – einem Enzym auf dem Y-Chromsom. Außerdem bewirkt das AMH – Anti-Müller-Hormon beim männlichen Embryo, dass sich nur der Wolf-Gang weiterentwickelt.

Dass dann Sexualhormone gebildet werden wird ab der 8. Woche vom Schwangerschaftshormon HCG (der Mutter) beeinflusst.

2. Die Sexualhormone:
In den Keimdrüsen werden immer zuerst Androgene gebildet - beim Mann hauptsächlich Testosteron. Bei der Frau werden diese in den Thekazellen der Follikel gebildet, beim Mann in den Leydig-Zwischenzellen.  Dass Frauen hauptsächlich Östrogen produzieren liegt daran, dass ein in den Follikeln enthaltenenes Enyzm - Aromatase - die Androgene in Östradiol (das wirksamste Östrogen) umwandelt.

Außerdem wandelt sich Testosteron und andere Androgene im Körper in Östrogen um, wenn es/sie nicht vorher von der Leber entsorgt wird/werden.

Das wird beim Mann deutlich, wenn seine Leberfunktion versagt: Es kommt zu hohen Östrogenspiegeln - Mamma-Ausbildung, Bauchglatze.

Lösungen:
1. Embryologie (3 Punkte)

Was trifft zu für die Entwicklung der Geschlechtsorgane?

Wähle die richtigen Antworten aus
Ausgewählt Das Y-Chromosom trägt die genetische Information zur Ausbildung von Hoden (Ausgewählt = 1 Punkt, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Ausgewählt Das Anti-Müller-Hormon führt zum Verkümmern des Müller-Ganges (Ausgewählt = 1 Punkt, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Ausgewählt Die Hoden haben zunächst den gleichen "Bauplan" wie die Eierstöcke (Ausgewählt = 1 Punkt, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Entlang des Wolf-Gangsystems gelangen die Hoden in das Skrotum (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Dass sich Hoden entwickeln hängt vom Schwangerschaftshormon ab (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)


1. Sexualhormone (3 Punkte)

Was trifft zu für Sexualhormone?

Wähle die richtigen Antworten:
Ausgewählt Östradiol wird vor allem in den Eierstöcken gebildet (Ausgewählt = 1 Punkt, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Die Leydig-Zellen befinden sich in den Ovarien (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Ausgewählt Testosteron ist ein Androgen (Ausgewählt = 1 Punkt, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Die Thekazellen der Hoden bilden Östrogen (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Nicht ausgewählt Beim Mann ist eine Östrogenbildung immer pathologisch (Ausgewählt = 0 Punkte, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)
Ausgewählt Ein Zeichen für die Leberzirrhose ist die Bauchglatze (Ausgewählt = 1 Punkt, Nicht ausgewählt = 0 Punkte)