Freitag, September 15, 2006

Verlagerter Herzspitzenstoß

Die Aufnahme von gestern findet ihr hier: Aufnahme 14. September 2006.

Der Herzspitzenstoß ist das fühlbare Anstoßen der Herzspitze an die vordere Brustwand während der Systole. Die genaue Lokalisation ist abhängig von der Konstitution und kann auch pathologisch verlagert sein (siehe auch Hypertrophie). In der Regel findet man den Ort des Herzspitzenstoßes im Bereich zwischen der linken 5. und 6. Rippe (5. ICR, Interkostalraum), wenn man eine senkrechte Linie von der Mitte des Schlüsselbeins (Medioklavikularlinie) nach unten zieht.

Wir haben einen nach links verlagerten, hebenden, verbreiterten Herzspitzenstoß bei der Mitralstenose und bei der Mitralinsuffizienz. Dies kommt durch die hebende Aktion des rechten Ventrikels zustande, der ja gegen einen erhöhten Druck anarbeiten muss.